Alle Beiträge von Hendrik

Beliebteste Zahlungsarten in Deutschland

Der Bundesverband des Deutschen Versandhandels e.V. (bvh) und die Creditreform Consumer GmbH (CEG) analysierten mit einer Umfrage die beliebtesten Zahlungsarten von Online-Shopperin im Januar 2012. Nicht überraschend für den deutschen E-Commerce Markt, die Bezahlung auf Rechnung ist nach wie vor sehr beliebt, wobei die elektronischen Zahlverfahren immer mehr an Bedeutung gewinnen können. Beliebteste Zahlungsarten in Deutschland weiterlesen

Polen mit stärkstem e-Commerce Wachstum

Eine aufsteigende Wirtschaft und vor allem die Erweiterung und Verbesserung des öffentlichen Internet-Zugangs führt zu einem regelrechten e-Commerce-Boom in Polen. Das englische Beratungsunternehmen „Centre for Retail Research“, sagt Polen das stärkste e-Commerce Wachstum in Europa voraus – mit 24 % Wachstum im Gegensatz zum europäischen Durchschnitt von 16.1%. Polen mit stärkstem e-Commerce Wachstum weiterlesen

Kaufabbrecher Vermeiden

Heute mal ein Thema, welches nicht direkt was mit der Internationalisierung von Online-Shops zu tun hat. Dennoch möchten wir Euch ein Thema nahe bringen, welches ein derzeit völlig gehyped wird. Die Reaktivierung von Kaufabbrechern im Sinne von Remarketing ist in der e-Commerce bzw. der Online-Marketing Branche derzeit der letzte Schrei. Ähnlich wie die Conversion-Optimierung versuchen Shopbetreiber, bzw. deren Marketing-Agenturen, vermehrt nicht noch mehr Traffic auf die Shops zu schaufeln, sondern vielmehr das meißte aus dem bestehenden Traffic herauszuholen. Wie das geht zeigen wir Euch in diesem Blogpost. Kaufabbrecher Vermeiden weiterlesen

5 Tipps für die Internationalisierung von Online-Shops

Es ist bekannt, dass vor allem allem größere deutsche Online-Shops sich derzeit intensiv mit der Frage beschäftigen ob, wie und wenn ja in welche weiteren Länder man den Online-Versand erweitern kann. Für den Versandhandel in andere Länder gibt es jedoch einige Fallstricke und Hürden zu beachten, die sich vor allem in punkto Transparenz für den Verbraucher sowie Anpassungen an individuelle Bedingungen in den jeweiligen Märkten niederschlagen. Die Themenvielfalt reicht von der Suchmaschinenoptimierung, der Anpassung der Zahlungsanbieter hinzu sprachlichen- und rechtlichen Herausforderungen. Dieser Blogpost liefert einige Tipps und Tricks was bei der Internationalisierung von Online-Shops zu beachten ist. 5 Tipps für die Internationalisierung von Online-Shops weiterlesen

E-Commerce in Österreich boomt

Alpenglühen, Skifahren, Snowboarden, Bergwandern, warmer Apfelstrudel, Kaiserschmarn und Hermann Maier – worum geht´s? Na klar, Österreich. Aber unsere österreichischen Nachbarn haben mittlerweile auch einiges mehr zu bieten, so zum Beispiel auch in Sachen Online-Shopping. Denn der Online-Umsatz in Österreich hat sich seit 2006 auf den Betrag von 1,9 Milliarden Euro verdreifacht. E-Commerce in Österreich boomt weiterlesen

Die besten Schweizer Online-Shops

Vor allem für deutsche Online-Shops bietet sich der Versand in weitere deutschsprachig Länder wie beispielsweise die Schweiz oder Österreich natürlich an. Vor allem durch die nicht-vorhandene Sprachbarriere, sofern man die französisch oder italienisch sprechenden Schweizer ausklammert, lässt sich das Geschäftsfeld so zumindest technisch tatsächlich relativ einfach ausweiten. So gibt es immer mehr registrierte .ch Domains, die mit neuen Shops versehen werden. Auffällig ist, dass derzeit vor allem große Shops wie Zalando, Pixum oder Neckermann ihre Fühler in die Schweiz ausstrecken. Die immer weiter steigenden Absatzzahlen der Schweizer E-Commerce Branche machen das Geschäft in der Schweiz für die Shopbetreiber natürlich auch besonders schmackhaft. Aber was sind die besten Beispiele für Schweizer Online-Shops an denen man sich orientieren kann? Wer setzt die Besonderheiten die ein Online-Shop für die Schweiz beachten muss am besten um? Die besten Schweizer Online-Shops weiterlesen

International e-Commerce: Worum geht´s?

Der e-Commerce in Europa scheint schon seit Jahren nicht mehr aufzuhalten zu sein, so viel ist allen E-Commerce Experten sicherlich schon längst klar. Fast wöchentlich gibt es neue Studien bzw. neue Ideen wie man den Abverkauf im eigenen Online-Shop immer weiter steigern kann. Social Commerce, Mobile Commerce oder die Conversion-Rate Optimierung gelten da derzeit als die prominentesten Themen mit denen sich innovative Shopbetreiber befassen müssen, um nicht gegenüber der wachsenden Konkurrenz zukünftig hintenanzustehen. In der Umsetzung der eigenen mobilen Shopping-App oder der korrekten Durchführung des eigenen A-B Tests tun sich viele klein- und mittelständige Online-Shops allerdings oftmals sehr schwer. Tiefgründiges Know-How muss angeeignet oder eben eine teure Agentur beauftragt werden – „Make or Buy“ – man kennt das.  International e-Commerce: Worum geht´s? weiterlesen